Gesponsert

Familienzimmer «Grunder Ingenieure AG»

Wo früher Korn gelagert wurde, schlafen künftig Jugendherberge-Gäste in wohlig weichen Betten.

Hans Grunder
«Das Erfolgsrezept der Grunder Ingenieure AG heisst seit ihrer über 30-jährigen Firmengeschichte Inovation verbunden mit Tradition. Das Schloss Burgdorf hat Tradition schlecht hin, mit der nun gewählten Inovation passen beide gut zusammen»

Von der Kornkammer zum komfortablen Zimmer

Sich auf dem Schloss trauen, hier feiern und danach die Hochzeitsnacht verbringen: Ab 2020 ist dies kein Luftschloss mehr.

Dieser Teil des Schlosses war die Kornkammer für alle Untertanen im Herrschaftsbereich des Schultheissen von Burgdorf und sollte sie vor Hungersnöten bewahren. Aber wer meint, dies sei ein Sozialwerk der Obrigkeit gewesen, liegt falsch. Das eingelagerte Korn war quasi «Steuergeld» der Untertanen und musste von ihnen abgeliefert  werden. Im Kornhaus «fest angestellt» waren übrigens immer zwei Katzen. Sie hinderten die Mäuse an unverschämten Schlemmereien im goldenen Kornlager.

Später bezog die Steuerverwaltung das Kornhaus. Bei ihr konnte man sein «Steuergeld» aber nicht mehr mit Korn begleichen, sondern wie bis heute mit harten Schweizer Franken. Schliesslich zog das Museum ein und überraschte die Schlossgäste mit immer wieder neuen Ausstellungen. 

Künftig werden auf dieser Etage Jugendherbergs-Gäste schlafen und selig träumen. Es entstehen Zwei-Bett- und Familienzimmer mit angenehmen Komfort. Wolldeckenmief – das war einmal.

Diese Geschichte teilen
Fredi Gmür, CEO SJH
«Unser erstes Ziel ist die Beibehaltung von preiswerter Leistung – dabei stehen die Qualität und der Gast immer im Vordergrund. In Burgdorf tauchen unsere Gäste in die Vergangenheit dieser ehrwürdigen Mauern ein und erleben exklusives Schloss-Feeling – zum gewohnt günstigen Preis einer Jugendherberge.»

Familienferien im Zähringerschloss: Das will ich unterstützen und spende dafür.