Gesponsert

Endlich ein Restaurant

Schluss mit muffiger Trostlosigkeit: Statt Wasser und Brot ist Schlemmen angesagt.

Urs Gnehm, CEO Localnet
«Das Schloss Burgdorf ist das Leuchtturmprojekt für die Region Burgdorf. Wir als Localnet AG wollen mithelfen, dass das Schloss auch in Zukunft ein lebendiges und prosperierendes Wahrzeichen der Stadt bleibt. Unser Motto dabei ist: Wenn es Burgdorf gut geht, geht es auch der Localnet AG gut! In diesem Sinn unterstützen wir das einmalige Projekt und hoffen, dass sich der Schlosshof ab 2020 mit vielen zufriedenen Gästen füllen wird.»

Fröhliches Essen und Trinken

Die Jugendherberge eröffnet auf Schloss Burgdorf ein Restaurant für jeden Geschmack und für jedes Budget. Das ehemalige Gefängnis wird zum Place to be.

10 m2 Meter, kaum Tageslicht und ein Minimum an Hofgang: Dies erwartete einen Gefangenen, wenn er auf Schloss Burgdorf eingesperrt wurde. 2012 hat der Kanton Bern diesem unwürdigen Zustand ein Ende gesetzt und das Gefängnis in einen modernen Neubau verlegt. Seither stehen die Zellen leer, verbreiten muffige Trostlosigkeit und haben den Burgdorfer Künstler Heinz Egger zu einer bedrückenden Installation inspiriert.

Diese dunklen Zeiten sind Geschichte und die ehemaligen Zellen weichen einem lichten Schlossrestaurant samt Terrasse auf dem Schlosshof – mit Blick ins Emmental und in die Berner Alpen. Betreiberin ist die Schweizerische Jugendherberge.

Diese Geschichte teilen
Kurt Schempp, Bereichsleiter Projekte & Entwicklung / Koordination
«Schon bald heisst es schlemmen auf Schloss Burgdorf. Wir werden regionale Köstlichkeiten auftischen, und das Restaurant wird zum Begegnungsort für alle Burgdorfer und alle Schlossbesucher. Unser spezielles Essensangebot ist noch geheim. Soviel sei aber verraten: Dem Koch wird man bei der Zubereitung über die Schulter schauen können und es finden sich Leckerbissen für jedes Budget im Angebot».

Ein feines Schlossrestaurant? Da bin ich dabei und spende.