Gesponsert

Vom Depot zur Schatzkammer

Die drei Sammlungen des Museums umfassen über 60'000 Objekte. Hier gelangen sie zu neuer Aufmerksamkeit. 

Christoph Bürgi, Burgerratspräsident
«Wir haben ein grosses Interesse daran, dass die Schätze aus früheren Jahrhunderten nicht weggesperrt, sondern auch in Zukunft zugänglich sind und bewundert werden können. Darunter sind auch einige Objekte aus der Geschichte der Burgergemeinde.»

Eine erste Wunderkammer

Das Museum wartet mit einem überraschenden Konzept auf. Neben Themenräumen und Multimedia-Installationen entstehen auch Wunderkammern.

Dies ist der erste Raum des neuen Museums. Hier waren vor dem Umbau die Schätze des Museums in Tresoren und einer Drehkorpus-Anlage gelagert – vor allem Münzen, Gemälde und Grafik, welche das reiche Kulturerbe Burgdorfs abbilden. Im neuen Museum entsteht hier eine erste Wunderkammer, welche die Schätze der Rittersaalverein-Sammlung, der Ethnologischen Sammlung und der Goldkammer allen Besuchenden in überraschender Weise präsentieren wird.

Die Burgergemeinde Burgdorf unterstützt die Sanierung dieser Räumlichkeiten mit einem wichtigen Beitrag.

Diese Geschichte teilen

Ein Schatz für die Schatzkammer: Dafür spende ich!