Der Palas: Zentrum der Zähringer

Das Schloss Burgdorf zeugt von vergangener Macht.

Alec von Graffenried, Stadtpräsident Bern
«Die zwölf Zähringer-Städte in der Schweiz und Deutschland pflegen ihr Erbe weiter. Damit auch künftig Besucherinnen und Besucher eine Reise in die eigene Geschichte unternehmen können, brauchen wir Sie! Bitte unterstützen Sie die Aktion ‹Ich bau mir mein Schloss›. Nur so werden auch weiterhin Schülerinnen und Schüler, Familien und andere Interessierte die Spuren der Zähringerzeit direkt vor Ort erkunden können.»

Im Zentrum der Zähringer

Herzlich Willkommen in der besterhaltenen Zähringerburg.

Das Schloss Burgdorf gilt als die besterhaltene und grösste Burganlage der Zähringer. Hier war der grosse Saal – nach der Halle – der zweite grosse Versammlungsraum des Schlosses. Er zeigt die eindrücklichen Dimensionen, in welchen die Zähringer damals hausten. Lange Zeit diente der Saal den Schlossbesitzern als Wohnraum und noch heute ist in einer Ecke der Zugang zum 1768 abgerissenen Abort-Türmchen sichtbar. Nach den Zähringern wohnte bis 1935 der Statthalter in den grosszügigen Räumlichkeiten. Nachdem er ausgezogen war, diente der ganze Stock der Verwaltung. Auf einer alten Mauer findet sich dem entsprechend die Anschrift: «Betreibungsamt, Konkursamt».

Diese Geschichte teilen

Das Zähringerschloss offen für alle: Das ist mir eine Spende wert.